Sauberes Trinkwasser

Probeentnahme für Trinkwasser

Wir sind zertifizierter Probenehmer für Trinkwasser und arbeiten mit dem Institut für Gewässerschutz MESOCOSOM GmbH zusammen. Das Institut ist eine bei allen Gesundheitsämtern akkreditierte Untersuchungsstelle. MESOCOSOM ist berechtigt, die Probenuntersuchungen der Trinkwasseranlagen nach Vorgabe der Trinkwasserverordnung durchführen.

Legionellen: gefährliche Bakterien im Wasser

Trinkwasser hat in Deutschland eine hohe Qualität. Trotzdem kann Trinkwasser, etwa durch gesundheitsschädliche Bakterien, wie Legionellen, verunreinigt sein. Geraten Legionellen in die Lunge, können sie eine schwere Lungenentzündung verursachen, die in Einzelfällen sogar tödlich enden kann. Legionellen sind im Wasser vorkommende Bakterien, die sich besonders gut bei 25 bis 50 °C vermehren. In zu großen Warmwasserspeichern oder Rohrleitungen haben die Organismen mehr Zeit zum Wachstum, da sie dort länger verbleiben. Auch bei zeitweise geringer oder fehlender Wasserentnahme kommt es zu stehendem Wasser und damit zu Wassertemperaturen, die das Koloniewachstum zusätzlich begünstigen.

Trinkwasserverordnung

Da Legionellen auch in Warmwasserbereitungsanlagen in Wohngebäuden vorkommen können, verpflichtet die Trinkwasserverordnung auch die Eigentümer, Maßnahmen gegen einen Befall zu ergreifen. In öffentlichen Gebäuden, Gewerbe- und Industriegebäuden mit Mietern sowie in Wohn- bzw. Geschäftsgebäuden mit vermieteten Wohnungen muss die Trinkwasseranlage auf Legionellen untersucht werden. Je nach Nutzungsart betragen die Untersuchungsintervalle, welche die novellierte Trinkwasserverordnung vorschreibt, ein oder drei Jahre. Ein- und Zweifamilienhäuser sind von dieser Untersuchungspflicht ausgenommen.